Am Hücker Moor

Wenn man das Wort »Moor« hört, dann denken die meisten wohl zuerst an irgendwelche Horrorfilme oder Thriller, in denen Leichen aus dem Moor gezogen werden oder Menschen vom Moor verschlungen werden. So sah es am Hücker Moor in Spenge aber zum Glück nicht aus. Vier Gaststätten waren nebeneinander angesiedelt, jede mit einem Steg am See. Zusammen mit meiner Mama und meiner Schwester habe ich mich im »Moorstübchen« eingefunden und ein Stück Käsekuchen gegessen – mein Lieblingskuchen.

Danach sind wir in der Landschaft spazieren gegangen. Etwas schade fand ich dabei nur, dass es nicht möglich war einmal um den See herum zu gehen. Man konnte nur ein Stück durch den Wald gehen oder bei den jeweiligen Gaststätten bis zum Ufer gehen. Das fand ich dann nicht so schön, weil ich es immer sehr gerne mag am Wasser entlang zu gehen. Aber ansonsten war es ein schöner Nachmittag ♥

Alles Liebe, Mandy ♥

2 Gedanken zu „Am Hücker Moor

  1. So schöne Bilder! Und der Kuchen sieht ja mal mega lecker aus 😀
    Übrigens bekommst du das zwar vermutlich jeden Tag gesagt, aber wie kann man bitte Mathe & Wirtschaftsmathe studieren? 😀 Ich bin in der Uni fast vom Stuhl gefallen, als ich das gelesen habe. Also Respekt an dich und natürlich noch gutes Gelingen weiterhin! 🙂

    x
    Fabienne Sophie

  2. Ich finde dass es am Hücker Moor sehr schön ist und dass du auf den Fotos ebenfalls wunderschön aussiehst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.